Biotoppflege Bund Naturschutz in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Pullach

Seit 2017 helfen wir von der BN-Ortsgruppe der Gemeinde bei der Umgestaltung der Wiese am Brunnhaus am Isarkanal unterhalb vom Kirchplatz in ein wertvolles Biotop. Ziel ist es, den Artenreichtum an Pflanzen, Insekten und Kleintieren zu erhöhen und nach und nach eine Magerwiese, wie sie an den Isarhängen früher üblich war, zu schaffen. Dies lässt sich erreichen, indem man auf jegliche Düngung verzichtet, seltener mäht und das Schnittgut nach jeder Mahd entfernt. Blühpflanzen brauchen nährstoffarme Böden.


Die zum Schutz des Biotops vor kurzem eingezäunte Wiese wird derzeit im Auftrag der Gemeinde zwei Mal im Jahr gemäht. Die erste Mahd hat letzte Woche stattgefunden. Wir haben dann an zwei Nachmittagen das Schnittgut zusammengerecht, um den Abtransport vorzubereiten. Es ist schön zu sehen, wie sich die Wiese bereits positiv entwickelt hat. Aktuell blühen u.a. Berufskraut, Wiesenklappertopf und Schafgarbe, bald folgen Mädesüß und die Kohlkratzdistel. Schmetterlinge sind zu beobachten und Grillen zirpen.


Haben Sie Interesse bei der Biotoppflege mit zu machen, dann melden Sie sich bitte. Wir freuen uns über jede Unterstützung.
Elke Essmann, Tel.: 74443695, Email: elke.essmann@gmx.de


Wir trauern um Michael Bartl

Michael Bartl war mit seiner ausgesprochen freundlichen, ausgeglichenen und dabei auch humorvollen Art gewissermaßen die „gute Seele“ unserer Ortsgruppe Pullach und langjährig unser Schatzmeister. Nie drängte er sich ins Rampenlicht und doch war er immer da, wenn er gebraucht wurde. Mit ganzem Herzen hat er sich für den Schutz und den Erhalt der Natur bei ganz unterschiedlichen Aktionen eingesetzt, von der Nistkastenkontrolle bis zu Biotop-Aktionen vor Ort.


Stunde der Wintervögel - Zählaktion 2020

 Vom 10. bis 12. Januar Vögel beobachten und melden

NABU und LBV rufen zum zehnten Mal zur bundesweiten „Stunde der Wintervögel“ auf. Neben den „Standvögeln“, die das ganze Jahr über bei uns bleiben, lassen sich auch zusätzliche Wintergäste beobachten, die aus dem noch kälteren Norden und Osten nach Mitteleuropa zogen. 

Wer sich an der Aktion beteiligen möchte, erhält zB. auf der Webseite des NABU weitere Informationen:

https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/aktionen-und-projekte/stunde-der-wintervoegel/index.html

 

Weniger Vögel am Futterhaus

Bei der „Stunde der Wintervögel“ wurden zwar insgesamt weniger Vögel gesichtet, doch gab es nie so viele Haussperlinge wie in diesem Jahr. Ihr Bestand erholt sich nach Jahrzehnten eines deutlichen Rückgangs.

Zwischenergebnisse zur Stunde der Wintervögel:

https://www.nabu.de/news/2020/01/27444.html

 

 


Blühendes Pullach - Eine Zwischenbilanz

Zahlreiche Grünflächen wurden im Laufe des letzten Jahres durch die Gemeinde zu künftigen Blühflächen umgearbeitet (Bild links: Wiese am Wöllner Bergl). Einige Bürger*innen haben sogar Patenschaften für solche Flächen übernommen. Erste Veränderungen werden bereits im kommenden Frühjahr/Sommer zu besichtigen sein. Deshalb organisieren die VHS und der Bund Naturschutz in Pullach einen interessanten Abend über die neu angelegten Blühflächen auf dem Gemeindegebiet.  Und damit es nicht auf die gemeindlichen Flächen beschränkt bleibt, werden einfache Tipps für den insektenfreundlichen Garten gegeben.

 

Wolfgang Baumgartner von der Abteilung Umwelt der Gemeinde Pullach stellt an diesem Abend das Konzept für die Anlage von Blühwiesen auf Gemeindeflächen vor. Zudem informiert er darüber, wie die Bürger*innen auch in ihren Privatgärten insektenfreundliche Blühflächen integrieren können. Denn jede*r sollte etwas für den Erhalt der Artenvielfalt in unserer Umwelt tun.

 

Donnerstag, 23. Januar 2020, 19:00–20:30 Uhr

Bürgerhaus Pullach, Vereinsraum

Der Eintritt ist kostenlos. Anmeldung über die VHS Pullach (Verwaltungsgebühr: 5 €)

 https://www.vhs-pullach.de/programm/gesellschaft.html/kurs/503-C-4129627/t/bluehendes-pullach

 

Zu diesem Thema siehe auch den Beitrag in der Rubrik „Natur vor der Haustür“

 

 

 

 

 


Einladung des Jugendparlaments in Pullach zum Rama Dama 2019

Auch dieses Jahr findet die traditionelle Waldsäuberung „Ramadama - zam samma“ in der Gemeinde Pullach i. Isartal statt!

Der Gemeindeputz fällt dieses Jahr auf Samstag, 12.10.2019. Bei schlechtem Wetter verschiebt sich der Termin auf Samstag, 19.10.2019.

Treffpunkt ist an beiden Daten um 10 Uhr am Pullacher Kirchplatz. Denken Sie bitte an busch- und wetterfeste Kleidung, geeignetes Schuhwerk und ggf. Handschuhe. Müllzangen und –tüten erhalten sie vor Ort.

Der Müll ist für alle da. Je mehr Leute kommen, desto besser!

Wie bereits im vergangenen Jahr ist das Ziel, so viel Müll wie möglich zu sammeln. Für die fleißigsten Sammler gibt es coole Sachpreise und Gutscheine. Diese werden vom Cafe Ami und der Buchhandlung Pullach gesponsert! Großen Dank an dieser Stelle!

Bis 15 Uhr wird gesammelt. Ab 16 Uhr kann die Waldsäuberung dann bei einem gemeinsamen Grillfest im Freiraum2, Jaiserstraße 2, gebührend beendet werden. Solange der Vorrat reicht ist für vegetarisches Grillgut sowie Fleisch in Bio-Qualität gesorgt. Getränke können im Freiraum2 erworben werden. Spenden von Salaten, Kuchen und sonstigen Beilagen sind gerne gesehen. Bringen Sie diese einfach mit zur Abendveranstaltung ab 16 Uhr.

Wir freuen uns über ihre Hilfe!

Ihr Jugendparlament Pullach


"Klimawoche": Wanderausstellung "Plastikfasten"

Plastik oder Kunststoffe sind überall. In Verpackungen, in der Kleidung, im Auto und in Möbeln. Aber auch in Seen, Flüssen und Meeren oder am Strand – ja sogar in Kosmetika und Essen.

Obwohl die meisten Kunststoffe erst seit wenigen Jahrzehnten existieren, sind sie aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Doch mit Innovation gehen oft auch Probleme einher. Die kleine Wanderausstellung, die der BUND Gröbenzell zusammengestellt hat, klärt über die Belastungen unserer Umwelt durch Plastik auf und zeigt anschaulich, welche Alternativen es schon (wieder) gibt.

ACHTUNG: Im Info-Heft zur Klimawoche des Landkreises ist die Wanderausstellung mit „Plastik – Fluch oder Segen“ betitelt. Zudem eine kleine Korrektur zu den Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag, jeweils von 10 bis 18 Uhr (Dienstag und Donnerstag erweitert mit Exponaten) im Foyer des Bürgerhauses, Heilmannstraße 2.

 

 

Plastikfasten - nicht nur zur Fastenzeit

Weltweit werden geschätzt jährlich 200 bis 250 Millionen Tonnen Plastik hergestellt. Allein in Deutschland fallen jährlich pro Kopf 37 kg Kunststoffverpackungen an – deutlich mehr als der EU-Durchschnitt von 31 kg - und mit einem Verbrauch von 14 Millionen Tonnen im Jahr ist Deutschland „Europameister“.

Mindestens ein Viertel des hergestellten Plastiks sind Verpackungen. Allein 3.600.000.000 Plastiktüten werden in Deutschland jährlich verbraucht – mit einer durchschnittlichen Gebrauchsdauer von gerade einmal 25 Minuten. Die Kunststoffabfallmenge hat sich in Deutschland im Zeitraum von 1994 bis 2015 von 2,8 auf ca. 5,9 Millionen Tonnen pro Jahr verdoppelt. Recycelt werden – nach Berechnungen des Umweltbundesamtes - lediglich 46 Prozent des Plastikmülls, nach anderen Quellen noch viel weniger, nämlich 12 Prozent. Mindestens 53 Prozent werden „thermisch verwertet“, d.h. auf  gut Deutsch: einfach verbrannt. So gehen sie damit nicht nur der angestrebten Kreislaufwirtschaft für immer verloren, sondern es gelangen zusätzlich - teilweise - hochgiftige Substanzen in die Umwelt. 

Quelle: www.bund.net/chemie/achtung-plastik/plastikfasten/

Siehe auch unsere Rubrik "Verbrauchertipps" und für mehr Daten und Fakten über eine Welt voller Kunststoff den Plastikatlas:

www.bund.net/service/publikationen/detail/publication/plastikatlas-2019/



Aktuelles

13.09.2020 - Am Samstag, 12. September, hatte die Kreisgruppe München des BUND Naturschutz (BN) anstelle der wegen der Corona-Pandemie ausgefallenen Mitgliederversammlung die BN-Mitglieder und Interessierte zu… weiter

20.08.2020 - Ab kommenden Samstag leben wir auf Pump: Am 22.8. ist in diesem Jahr der globale Erdüberlastungstag; der Tag, an dem die Menschheit die gesamten natür­lichen Ressourcen verbraucht hat, die unser… weiter

07.08.2020 -

Kommunen, Landwirte und VerbraucherInnen – viele haben im letzten Jahr angestoßen durch das Volksbegehren etwas zum Schutz der Insekten und der Artenvielfalt beigetragen. Ob dies mehr…

weiter

05.08.2020 - Ja gibt ́s denn sowas: Obwohl alle Welt vom Insektensterben redet, verkaufen Supermärkte, Baumärkte, Gartencenter und der Online-Handel weiter munter Wespenschaum, Wespen K.O. Spray oder Wespen Turbo… weiter

15.07.2020 - Der FoodHub München ist eine radikale solidarische Direktvermarktung. Die Aufgabe: den Münchnern günstige und gesunde Ernährung aus der lokalen Landwirtschaft zu bieten und den Anbietenden wirklich… weiter

Alle Meldungen

Termine

17.11.2020Reparatur Café PullachJugendfreizeitstätte Freiraum², Jaiserstr. 2
Alle Termine